Sich das Impfen selbst zur Pflicht machen. Aufruf zur Blogparade

//Sich das Impfen selbst zur Pflicht machen. Aufruf zur Blogparade

Sich das Impfen selbst zur Pflicht machen. Aufruf zur Blogparade

Ein Kind ist tot. Wenn ein Kind stirbt, dann berührt das in besonderer Weise. Dieses tote Kind ist an Masern gestorben, die derzeit vor allem in Berlin grassieren. Damit kam es zur Kopplung von zwei Themen, die die Gemüter vieler Menschen erhitzen: Kinder und Impfen. Dementsprechend ausgiebig und auch hitzig wird darüber diskutiert.
Ich möchte mich hier auf diesem Blog und auch in meiner Blogparade nicht an die radikalen Impfgegner wenden, denn…:

  • Wer die Gefährlichkeit von Infektionskrankheiten pauschal relationiert,
  • wer Komplikationen beim Verlauf der Krankheit überwiegend auf die Behandlung selbst zurückführt,
  • wer die grundsätzliche Wirksamkeit von Impfungen trotz unzähliger Studien vehement bestreitet,
  • wer die Sicherheit von Impfstoffen per se bezweifelt – u.a. weil Nebenwirkungen möglich sind und
  • wer dann womöglich auch Ausbreitungswege von Infektionskrankheiten anzweifelt,

…der oder die kann mit Argumenten nicht mehr überzeugt werden. Mit dem oder der lässt sich nicht diskutieren.

Stattdessen möchte ich mich vor allem an all die Skeptiker und Verunsicherten da draußen wenden. Ich möchte wissen, was euch verunsichert, was ihr anzweifelt und wieso ihr euch gegen einzelne Impfungen entscheidet. Ebenso neugierig bin darauf, zu hören, in welcher Weise manche sich als überzeugte Impfbefürworter positionieren bishin für das strikte Durchimpfen einstehen.

Impfpflicht vs. Impfen als Verpflichtung

Impfungen per se abzulehnen ist aus meiner Sicht völlig irrational. Aber sie unter allen Umständen und für jeden Einzelfall zu befürworten, ohne sich zu informieren und ohne die einzelnen Impfungen je für sich zu betrachten, erscheint mir ebenso irrational.

In meiner Familie gibt es sogar zwei Fälle von schweren Impfschäden und trotzdem lehnen wir das Impfen nicht grundsätzlich ab, sondern beziehen differenziert Stellung dazu. Impfen ist uns wichtig, weil die Wahrscheinlichkeit, dass es Leben rettet i.d.R. deutlich höher ist, als dass es Leben zerstören kann.

Aber wir impfen auch nicht einfach drauf los ohne eine Blick darauf zu werfen, ob das wirklich notwendig ist (Grippeimpfung zum Beispiel) oder ob die gegebenen Umstände dafür angebracht sind (kränkliches Kind beispielsweise).

Ich bin fest davon überzeugt, dass es wichtig ist, differenziert zu informieren und gerade auch die Aussagefähigkeit von statistischen Wahrscheinlichkeiten in verständlicher Weise auszudrücken. Eltern, gerade Neu-Eltern, stehen immer wieder vor der Entscheidung: Impfen ja oder nein? Was impfen lassen und was nicht? Jetzt impfen lassen oder später? Und auch später im Leben werden wir immer wieder damit möglichen Impfungen konfroniert.
Deshalb bin ich gerade dabei meinen ersten Blogbeitrag zum Thema Impfen zu verfassen und da ich nicht so lange warten will, bis der fertig ist, rufe ich schon jetzt zur Blogparade auf!

Blogparade – Impfen als Pflicht und Verpflichtung

Ich würde mich freuen, wenn ihr an dieser Blogparade teilnehmen würdet. Neben der Sammlung von Argumenten geht es mir vor allem um eure persönlichen Erfahrungen mit der Problematik Impfen.

Hier vielleicht einige Anregungen:

  • Welche Gedanken habt ihr euch gemacht, als die erste Impfung anstand?
  • Wie habt ihr euch zum Thema Impfen informiert bzw. welche Informationen wurden euch überhaupt gegeben?
  • Wie seid ihr mit aufgetretenen Impfreaktionen umgegangen und wie hat das eure weiteren Impfentscheidungen beeinflusst?
  • Wieso habt ihr euch bewusst gegen bestimmte Impfungen entschieden und wie wurde das von eurem Umfeld aufgenommen?
  • Wie geht ihr damit um, wenn andere sich das Impfen per se oder aber gegen bestimmte Einzelimpfungen entscheiden?
  • Wie steht ihr zu einer generellen Impfpflicht in Deutschland?
  • Wie sollte aus eurer Sicht über die Thematik Impfen informiert werden?

Wenn ihr teilnehmt, dann setzt bitte in euren Beiträgen einen Link auf diesen Beitrag und verlinkt euren Beitrag außerdem in einem Kommentar hier auf meinem Blog. Bei Twitter nutzt bitte das Hashtag #informiertImpfen
Ich werde am Ende der Blogparade einen Überblick über alle Beiträge schreiben und hier veröffentlichen.

Die Blogparade wird bis zum 15. April 2015 laufen. Bis dahin habt ihr also Zeit, eure Gedanken zu sortieren und in Worte zu fassen.

Bis dahin bleibt mir aus aktuellem Anlass nur noch euch eine masernfreie Zeit zu wünschen!

Lieben Gruß
Jessi
Die Mama der Terrorpüppi

Beiträge

  1. AndalusienMutti – Impfen in Spanien – man hat keine Wahl und das ist gut so 
  2. emmaundlukas von Kreatives Familienleben – Masern, Mumps und die Angst um die eigenen Kinder 
  3. emmaundlukas von Kreatives Familienleben – #Masern – Vorurteile, Schuldzuweisungen und Trauer 
  4. Johnny von Weddinger Berg – In einer Impfhöhle in der Erde, da lebt ein Vater 
  5. Jasmin von Wurzeln und Flügeln – Über unser Impfen, gesellschaftliche Verantwortung und Impfpflicht 
  6. Vadders Blog –  Wer will schon Masern? 
  7. Manatis Welt – Informiert Impfen – Fakten und Gegenargumente 
  8. Zwerg & Meer – Impfen – Ja, Nein, vielleicht – zwischen Muss und Kann 
  9. Marco von alternativ – gesund – leben – Impfen Ja oder Nein? 
  10. Sarah Jane Treu von Zwergenzimmerchen – Masern? Nein danke!  
  11. Sabine von Fadenvogel – Die Rückkehr der Masern: Kinder impfen lassen oder nicht? Du hast 3 Sekunden Zeit, dich zu entscheiden…

Wenn dir mein Blog gefällt, dann schenke ihm doch bei Facebook ein Like oder folge mir auf Twitter

Wer will schon Masern?
Wer will schon Masern?
By | 2017-10-07T10:16:44+00:00 Februar 24th, 2015|Blogchroniken|0 Comments

About the Author:

Mutter von Zweien, Berlinerin, Soziologin, Bloggerin, Jessi ist die Gründerin des Blogs Terrorpüppi. Sie bevorzugt eine undogmatische Sicht auf Familie und Gesellschaft, fordert aber von sich und anderen klare Haltungen ein. Jessi liebt Schokopudding und Berlin, ist Working Mom, Serienjunkie und liebt und lebt gleichberechtigte Partnerschaft und Elternschaft. Mit ihrer soziologischen Perspektive setzt sie sich gerne kritisch-reflektiert mit familiären und gesellschaftlichen Fragen auseinander, zugleich hat sie eine unbeirrbar optimistische Lebenseinstellung.

No Comments

  1. Renate 24. Februar 2015 at 14:39 - Reply

    Vielen Dank für Deinen Aufruf zur Blogparade. Ich finde das Thema Impfen wichtig und befürworte es, was die typischen empfohlenen Impfungen bei Kindern betrifft. Grippeimpfung ist für mich ein anderes Thema. Alles andere, inkl. Impfung gegen Rotaviren und Windpocken, haben wir impfen lassen und werden diese auch regelmäßig auffrischen, sowohl bei den Kindern als auch bei uns selbst. Wir haben die Impfungen in dem frühestmöglichen Alter, zu dem sie empfohlen wurden, angefangen. Weinen tun die Kinder sowieso, wenn sie gepiekst werden, aber mein Kleinkind nimmt mir den Pieks wahrscheinlich deutlich übler als ein Baby, das sich durch kurzes Stillen trösten lässt.
    Und je früher der Schutz besteht, umso besser ist es meiner Meinung nach. Wir müssen uns jetzt erstmal keine Gedanken mehr darum machen, weil wir jetzt ein paar Jahre Ruhe damit haben.
    Ich werde auf jeden Fall an der Blogparade teilnehmen. Bis dahin wünsche ich Dir und Deiner Familie eine gute Zeit.

  2. Jessi [Terrorpüppi] 24. Februar 2015 at 14:45 - Reply

    Liebe Renate,
    Danke für deine super schnelle Reaktion auf meinen Aufruf!
    Ja mir geht es da ganz ähnlich. Haben bisher auch alle empfohlenen Impfungen durchgeführt und bewusst auch die Rotaviren-Impfung mitgenommen. Bei uns ist das aufgrund der familiären Hintergründe aber durchaus eine Entscheidung, die bewusst getroffen wird.
    Lieben Gruß
    Jessi

  3. gabigauner 24. Februar 2015 at 15:35 - Reply

    Das Thema Impfen habe ich ehrlich gesagt bisher als nicht soooo wichtig empfunden. Es gehörte für mich einfach mit dazu und ist vollkommen normal. Meinen Beitrag könnt ihr hier lesen: https://andalusienmutti.wordpress.com/2015/02/24/impfen-in-spanien-man-hat-keine-wahl-und-das-ist-gut-so/

  4. Manati 24. Februar 2015 at 15:50 - Reply

    Sehr guter Artikel! Ich bin Apothekerin und habe daher tagtäglich mit diesem Thema zu tun, eben auch der Rolle der Pharmaindustrie dahinter und diverser fast schon "Verschwörungstheorien" der Impfgegner zu diesem Thema. Ich sehe das im Großen und Ganzen genau wie du, unkritisches Impfen gegen alles Mögliche ist Schwachsinn (z.B. Schweinegrippe), aber es gibt durchaus einige Krankheiten, wo ein Impfen nicht nur sinnvoll, sondern eigentlich fast schon notwendig ist.
    Ein Problem an der Sache: wenn jetzt jemand sein Kind nicht impfen lassen möchte, ist das ja primär sein gutes Recht- nur andersrum wird dadurch dann eben auch die Verbreitung angeregt und somit wird dies dann auch zu einer Gefahr für das Umfeld, ist also plötzlich nichts persönliches mehr. Wie weit darf/soll/muss man da also gehen…doch eine Impfpflicht gegen gewisse Krankheiten? Das ist dann wieder der Eingriff in die perönliche Meinungsfreiheit…
    Ich habe jedenfalls dazu eine recht klare Meinung und werde sehr gerne an deiner Blogparade teilnehmen, denn hierzu gibt es noch zig andere Punkte.
    Daumen hoch für deine Blogparade und diesen Artikel dazu!
    LG, Manati von Manatis Welt (http://manatiswelt.blogspot.de)

  5. Jessi [Terrorpüppi] 24. Februar 2015 at 17:53 - Reply

    Ich habe deinen Beitrag gleich mal oben eingefügt, damit andere ihn schnell finden könne 🙂
    Vielen Dank für die Sicht darauf, wie es sich als Mutter anfühlt, wenn Impfpflicht bereits besteht… erst die DDR, in der du aufgewachsen bist (wie ich selbst übrigens auch) und nun Spanien

    Lieben Dank
    Jessi

  6. Jessi [Terrorpüppi] 24. Februar 2015 at 18:01 - Reply

    Vielen Dank für deine lieben und lobenden Worte. Dabei kommt mein eigentlicher Artikel noch 😉
    Ich freue mich auf deine Teilnahme und bin gespannt darauf, aus deinem Beitrag vermutlich sowohl die Sicht einer Schwangeren wie auch einer Profis aus dem Gesundheitsbereichs herauslesen zu können 😀

    LG Jessi

  7. emmaundlukas 25. Februar 2015 at 11:25 - Reply

    Hallo
    diese Blogparade finde ich super. Impfgegner müssen wach werden und den Ernst einer solchen Erkrankung erkennen. Ich hatte zunächst einen Beitrag zu meiner Einstellung zum Impfen geschrieben:
    https://emmaundlukas.wordpress.com/2015/02/20/masern-mumps-und-die-angst-um-die-eigenen-kinder/
    Und als die traurige Mitteilung über den Tod des kleinen Jungen kam, noch einen Beitrag dazu:
    https://emmaundlukas.wordpress.com/2015/02/24/masern-vorurteile-schuldzuweisungen-und-trauer/

    Liebe Grüße, Heike

  8. Jessi [Terrorpüppi] 25. Februar 2015 at 11:52 - Reply

    Ich habe deine Beiträge bereits ergänzt. Bitte verlinke in ihnen aber noch auf diese Blogparade. 🙂

  9. Johnny 25. Februar 2015 at 14:53 - Reply

    Hier nochmal der Link zu meinem unverhofften Beitrag.
    Viel Spass 😀

    http://weddingerberg.de/impf-diskussion/

  10. Jessi [Terrorpüppi] 25. Februar 2015 at 18:03 - Reply

    Oh das freut mich 🙂 Hab dich in die Liste mit aufgenommen!

  11. Jessi [Terrorpüppi] 26. Februar 2015 at 11:04 - Reply

    Lieben Dank für deinen Beitrag! Ich habe dich gleich eingefügt 🙂

  12. Vadder 26. Februar 2015 at 11:14 - Reply

    Ich habe vor ein paar Wochen schon einen Beitrag zum Thema geschrieben, den reich ich einfach mal ein, kann aber sein, das bald noch einer folgt, wenn ich dazu komme. Aber ich will mich ja auch nicht wiederholen.

    http://vadders-blog.de/wer-will-schon-masern

  13. Jessi [Terrorpüppi] 26. Februar 2015 at 11:18 - Reply

    Werde dich direkt ergänzen, aber füge bitte noch den Backlink zu der Blogparade ein 🙂

  14. Anonym 27. Februar 2015 at 19:24 - Reply

    Ein wirklich gutes Thema, was doch immer wieder zu einem Streitpunkt führen kann. Aber ich denke, solange man auf einer sachlichen Basis bleibt, kann das wirklich was ganz interessantes werden.
    Hier mein Beitrag dazu :
    https://ostseezwerg.wordpress.com/2015/02/25/impfen-janeinvielleicht-zwischen-muss-und-kann/
    Liebe Grüße
    Jessy

  15. Jessi [Terrorpüppi] 27. Februar 2015 at 22:23 - Reply

    Lieben Dank für den Beitrag! Ich habe ihn oben bereits ergänzt und werde in den kommenden Tagen nicht nur bei dir, sondern auch bei allen anderen Beiträgen schon mal einen ersten Kommentar schreiben 🙂

  16. Marco 3. März 2015 at 10:48 - Reply

    Hallo,
    auch ich habe einen Beitrag zum Thema geschrieben, mit Ergänzender Umfrage und würde mich gerne an der Blogparade beteiligen.
    Ich bin generell für ein sehr bedachtes Impfen, gegen Grippe und Co zu impfen halte ich für sinnlos.
    Zu meinem Beitrag: http://www.alternativ-gesund-leben.de/impfen-ja-oder-nein/

    LG
    Marco

  17. Sarah 13. März 2015 at 22:48 - Reply

    Hallo!

    Hier ist mein Beitrag:

    http://zwergenzimmerchen.de/masern-nein-danke/

    Liebe Grüße,
    Sarah

  18. fadenvogel 14. März 2015 at 1:40 - Reply

    Hallo,

    gerade lese ich den Aufruf zur Blogparade und habe bereits selber einen Artikel dazu (als Reaktion zu den Vorkommnissen in Berlin) geschrieben. Ich habe diesen Beitrag mit dem zu dieser Seite versehen und denke, dass er vielleicht auch aufgenommen werden könnte. ( Auch wenn er keine direkte Reaktion auf die Parade ist und man ja eigentlich gerne hat, dass Paraden nicht mit "Archiv-artikel" versehen werden. )Ich bin kein Gegner von Impfungen, aber ich finde auch, dass von Eltern manchmal zu viel verlangt wird. Impfen oder Nicht-Impfen ist ja nicht die einzige zu klärende Frage. In einem Nebensatz der Zeitungsartikel habe ich herausgefunden, dass die Eltern des verstorbenen Kindes…gar keine Impfgegner waren. Sie haben den Termin verpasst. Mir ist klar, dass es bewusste Impfgegner gibt, aber es gibt auch viele Schattierungen dazwischen. Hier mein Artikel:http://www.fadenvogel.de/die-rueckkehr-der-masern-kinder-impfen-lassen-oder-nicht-du-hast-3-sekunden-zeit-dich-zu-entscheiden/

    Falls du diesen Artikel aufgrund von formalen Voraussetzungen nicht aufnehmen möchtest, verstehe ich das.

    Grüße
    Sabine

  19. Jessi [Terrorpüppi] 15. März 2015 at 13:40 - Reply

    Lieben Dank für deinen Beitrag 🙂 Ich hab ihn eigetragen und werde ihn, wenn das Wochenende vorbei ist, auf deinem Blog kurz kommentieren und in der Zusammenfassung dann etwas länger! 😀

  20. Jessi [Terrorpüppi] 15. März 2015 at 13:46 - Reply

    Liebe Sabine,

    Gern habe ich deinen Beitrag mit in die Liste aufgenommen. Ich glaube, dass es gerade bei diesem Thema eine gute Sache ist, möglichst umfangreich die verschiedenen Positionen und Aspekte zusammenzutragen! Sobald das Wochenende vorbei ist, werde ich zunächst deinen Beitrag auf deinem Blog kommentieren und dann ausführlicher in der Zusammenfassung der Blogparade 🙂

    Lieben Gruß
    Jessi

Leave A Comment