Schmunzler des Monats (2)

Schmunzler des Monats (2)

 

Irre. Wenn man im vollen Wartezimmer beim Kinderarzt pupst, heben alle Muttis ihre Babys hoch und drücken das Gesicht in den Hintern.
— Ahoi (@sillihelli) 23. April 2013

Das MUSS ich einfach beim nächsten Mal ausprobieren 😉 Also vor dem nächsten Impftermin schön Kohleintopf futtern… oder noch besser: Terrorpüppis Vater zum Arzt schicken…

„Voll in die Scheiße gegriffen“ Aus der Reihe: Sprichworte die auch beim Wickeln verwendung finden…
— Just an awesome Guy (@Jo_himself) 17. März 2015

Da ich in diesem Monat gleich MEHRFACH dieses Sprichtwort anwenden durfte… 

Niemand darf den Kindern verraten, dass nach der „drei“ garnichts passiert. Abgemacht.
— Kirsten Fuchs (@Kirschenfuchs) 9. März 2015

Versprochen! 

Tafel am Gehege: „Den Affen nicht in die Augen starren. In der Affensprache ist das eine Drohgebärde.“ Kenne ich aus der Berliner U-Bahn.
— Mann vom Balkon (@MannvomBalkon) 3. August 2011

Oh ja! Deswegen lebe ich noch. Bloß niemals in die Augen schauen. Schuhe sind doch auch was Feines – vor allem, wenn man nicht von ihnen getreten wird.

„Du bist echt so Scheibe!“ „Ach, strick dich doch!“ „Winzer!“ „Hunne!“ Streiten im Zeitalter von Autokorrektur.
— WORDMAN! (Nänänänä) (@Ro_Post) 18. März 2015

Noch nie hatte Streiten so viel Stil!

„Der neue Kollege ist schwul, stört Dich das nicht irgendwie?“ „Bis eben hat mich ja auch nicht gestört, dass du ’ne hohle Fritte bist.“
—  SofaSille  (@s_ill_e) 25. August 2013

Ich wünschte, solch eine geniale Antwort wird mir einmal in den Sinn kommen, wenn ich so einer Aussage begegne!

„Frau mit Kind ganz aufgelöst in der Notaufnahme. Herr Doktor, das Kind hat ALLE Globuli genommen!“ „Naja, dann heute nichts Süßes mehr.“
— Vinny (@toxicacd) 23. März 2015

Das spricht für sich. Die Terrorpüppi würde auch am liebsten alle Osanit Kügelchen auf einmal essen…

Mein Kind kann in die Zukunft sehen. Es hat mich mit Brust UNTER dem Bauchnabel gemalt. So genau wollt ich es gar nicht wissen.
— WIEBKE (@VerflixteAlltag) 8. April 2015

Kinder sind halt sehr ehrlich. Sehr ehrlich. Die lügen nicht. Niemals.

Wenn die Frau in der Bahn den Sekt mit Bio-Siegel ‚Natursekt‘ nennt und ich an meinem Schnitzelbrötchen ersticke.
— Liza Cat (@lizahcat) 10. März 2015

Und ich habe beim Lesen meinen Kaffee geprustet… 

Immer wenn eine Schwangere erzählt was sie nach der Geburt alles machen will, höre ich im Bauch ein leises Kichern.
— Froschdomse (@froschdomse) 27. März 2015

Zu wahr… 

„Mama, bist Du 29?“ Lieblingskind-des-Tages-Contest bereits um kurz nach 7 entschieden.
— LuLia (@dieLulia) 28. März 2015

Wie gesagt. Kinder sind immer ehrlich…

„Mein Papa geht auf dem Männerstrich anschaffen!“ „WAS???“ „Eigentlich ist er Redakteur bei der Bild, aber ich schäme mich so sehr dafür!“
— Froschdomse (@froschdomse) 28. März 2015

Oh diese Scham kann ich nachvollziehen.

Papa, wenn man kuschelt.. Repariert man sich gegenseitig. (Bin dann mal kurz heulen.)
— Der heine Ferr™ (@wortuose) 16. März 2014

Ich heule direkt mit. Das ist mehr als nur ein Schmunzeln, das ist Philosophie.

Während sie auf den Bus wartete, wurde die ältere Dame vom Sturm umgeweht. Ich half ihr auf. Das war nicht witzig. (Doch. Gnn. War es.)
— Tam Honks (@tamhonks) 31. März 2015

Ja ist es… Verdammt, bin ich schadenfroh!

Im Krabbeltunnel der Kinder steckenzubleiben ist mit dem Schutz der eigenen Würde auch nicht vereinbar. Für Sie getestet.
— Lilli Marlene (@Marlenehelene79) 31. März 2015

Okay, dann lasse ich den Part beim Spielen mal lieber aus.

„Mama, als es Dinosaurier gab waren alle Menschen noch in deinem Bauch“ ICH BIN DIE URMUTTER. VERNEIGT EUCH!
— Lilli Marlene (@Marlenehelene79) 1. April 2015

Endlich habe ich sie gefunden. Die Urmutter. Ja, ich verneige mich!

„Los Papa, such ein Buch aus, ich sag dann Nein.“ Früher ließ die Große mir wenigstens die Illusion, ich dürfe entscheiden.
— Child of Life (@wousel) 3. April 2015

Ach ja, Kinder werden so schnell groß…

Im Zimmer der 4jährigen liegen Ken& Barbie in der 69er Stellung rum. Die beunruhigte Nachfrage ergab,daß Beide beim Judo eingeschlafen sind.
— WiViElMa (@WiViElMa) 22. Januar 2015

So schnell werden sie dann Gott sei Dank doch nicht erwachsen…

Die Frau im Auto neben mir schminkt sich tatsächlich während sie fährt! Sobald ich diesen Tweet fertig getippt hab, ruf ich die Polizei.
— Dandy der Herzen (@dandyliving) 24. Oktober 2014

Diese verdammten Tussen. Also echt mal!

By | 2017-10-07T10:01:02+00:00 April 14th, 2015|Welten in denen wir leben. Reell und virtuell|0 Comments

About the Author:

Mutter von Zweien, Berlinerin, Soziologin, Bloggerin, Jessi ist die Gründerin des Blogs Terrorpüppi. Sie bevorzugt eine undogmatische Sicht auf Familie und Gesellschaft, fordert aber von sich und anderen klare Haltungen ein. Jessi liebt Schokopudding und Berlin, ist Working Mom, Serienjunkie und liebt und lebt gleichberechtigte Partnerschaft und Elternschaft. Mit ihrer soziologischen Perspektive setzt sie sich gerne kritisch-reflektiert mit familiären und gesellschaftlichen Fragen auseinander, zugleich hat sie eine unbeirrbar optimistische Lebenseinstellung.

No Comments

  1. Wiebke Verflixter Alltag 14. April 2015 at 21:33 - Reply

    Eine tolle Sammlung! Schön, dass ich dabei bin 🙂 Hab mir vor Lachen fast in die Hose gemacht (hab ich das jetzt tatsächlich laut gesagt?!!)

  2. Jessi [Terrorpüppi] 14. April 2015 at 21:34 - Reply

    Du willst ja bloß gleich sicherstellen, dass du nächsten Monat wieder dabei bist 😉

  3. Wiebke (Verflixter Alltag) 15. April 2015 at 21:27 - Reply

    Hihi. Na da muss mir mein Kind aber wieder eine Steilvorlage bieten 😉

Leave A Comment