Von nun an geht’s auf Reisen! Ein Gemeinschaftsprojekt startet

//Von nun an geht’s auf Reisen! Ein Gemeinschaftsprojekt startet

Von nun an geht’s auf Reisen! Ein Gemeinschaftsprojekt startet

Gestern fiel endlich der lang ersehnte Startschuss von „Ich packe meinen Koffer„. Dani von Glucke und so hat endlich endlich endlich unser Projekt vorgestellt.
Hierbei handelt es sich um Blogger-Gemeinschaftsprojekt von gleich 12 Elternbloggern, die
von nun an regelmäßig immer freitags über das Reisen bloggen werden. Wer wissen will, wer die anderen 11 Damen sind, Dani hat nicht nur die Namen verraten, sondern wird auch visuell.
Zwischen all den künftigen Blogposts wird natürlich auch fleißig auf Facebook zum Thema informiert und auf Twitter gezwitschert.

Gasse in Barcelonas Altstadt

Doch was bedeutet Reisen eigentlich? Im Mai habe ich ja schon mal angedeutet, dass ich mit Reisen keineswegs nur „richtige“ Urlaubsreisen verbinde. Auch reine Gedankenreisen können Erholung vom Alltag bringen oder auch Produktreisen im heimischen Wohnzimmer als Erlebnis empfunden werden.

Reisen bedeutet, sich auf den Weg zu machen.
Meist ist das Ziel bekannt, aber genauso kann der Weg selbst das Ziel sein. Es gibt Expeditionen und Forschungsreisen, Studienfahrten, Pilgerreisen, Erholungsreisen, Abenteuer- und Erlebnisreisen, Kuren, Weltreisen, Heimreisen, Wanderungen, Reisen ohne Wiederkehr, aber auch Kurzurlaube und Dienstreisen und sogar Blogreisen gibt es.

Reisen ist ebenso vielfältig wie die Sicht darauf, wann eine Reise eigentlich genau endet. Für manch einen ist sie mit dem Betreten des Fliegers Richtung Heimat vorbei. Für andere hingegen endet die Reise erst, wenn die Urlaubsbilder entwickelt und den Daheimgebliebenen präsentiert wurden. Bestimmte Reisen enden emotional nie, weil man es schafft, sich ein Stück der Reise für daheim aufzubewahren. Urlaubsmitbringsel, Fotos, Erinnerungen. Manche Reisen sind so unglaublich prägend und man erinnert sich ein Leben lang an sie als wäre es erst gestern gewesen…

Ich hoffe, dass möglichst viele von euch meine 11 Blogger-Kolleginnen und mich auf unseren Reisen begleiten. Das Projekt bereitet mir schon jetzt so viel Freude, denn gemeinsam bloggen, ja gemeinsam etwas zu gestalten und Stück für Stück voran zu bringen, fühlt sich einfach wunderbar an und ich wünsche mir, dass wir es schaffen, unseren Spaß am Reisen auch zu an euch Leser zu vermitteln!

Liebste Grüße
Jessi

Ich empfehle außerdem

By | 2017-10-07T01:06:27+00:00 Juli 4th, 2015|Blogchroniken|0 Comments

About the Author:

Mutter von Zweien, Berlinerin, Soziologin, Bloggerin. Jessi ist die Gründerin des Blogs Terrorpüppi. Sie bevorzugt eine undogmatische Sicht auf Familie und Gesellschaft, fordert aber von sich und anderen klare Haltungen ein. Jessi liebt Schokopudding und Berlin, ist Working Mom, Serienjunkie und liebt und lebt gleichberechtigte Partnerschaft und Elternschaft. Mit ihrer soziologischen Perspektive setzt sie sich gerne kritisch-reflektiert mit familiären und gesellschaftlichen Fragen auseinander, zugleich hat sie eine unbeirrbar optimistische Lebenseinstellung.

Leave A Comment