Mein Berliner Oktober in 13 Akten (8)

//Mein Berliner Oktober in 13 Akten (8)

Mein Berliner Oktober in 13 Akten (8)

Wie im jeden Monat gibt es auch heute Bilder meines vergangenen Monats über meinen Ort, mein Berlin. Es zeigt sich der Herbst farbgewaltig und abwechslungsreich!

1. Herr Fuchs und der Frau Herbst
Traumhaft, oder? Auch wenn Herr Reinecke sich nicht mit mir unterhalten wollte…
2. Herbst im Britzer Garten
Ja der Herbst kann ziemlich nass sein, aber er ist doch vor allem auch sehr bunt und an sonnigen Tagen kann ich ihn einfach nur genießen. Zumal ich die Gerüche des Herbstes liebe.

 

3. Tuff tuff tuff die Eisenbahn… im Britzer Garten
Endlich haben wir es geschafft und sind doch noch mit der Parkeisenbahn des Britzer Gartens gefahren und es hat sich gelohnt. Die Terrorpüppi hat unglaublich gestrahlt!

 

4. Lichterkette für Flüchtlinge

Gemeinsam ein Zeichen setzen und Lichter der Hoffnung und des Willkommens in die Nacht strahlen lassen. Tausende haben es uns gleich getan.

5. Startschuss Festival of Lights
Beim Festival of Lights werden Berliner Sehenswürdigkeiten mit Lichtinstallationen angestrahlt und wir waren das erste Mal nun auch selbst da.
6. Pariser Platz – Festival of Lights
Am Pariser Platz war es wirklich voll und ein netter Anfang, aber so richtig überzeugt waren wir noch nicht von den Projektionen…
Der Berliner Dom aber hat mich überzeugt. Wunderschön und interessant waren die neuen Fassadengestaltungen anzuschauen!

8. Theater am Palais – Festival of Lights
Besonders toll fand ich das Theater am Palais, an dem es zwar keinerlei Erklärungen zu der Projektion gab, aber ganz offensichtlich soll es die deutsch-israelische Aussöhnung zeigen. Sogar der Albatross, das Maskottchen meines Lieblingsgbasketballbvereins ALBA ist dabei…

 

9. Christlicher Garten in den Gärten der Welt
Der Garten selbst ist schlicht, aber sind diese Gänge nicht beeindruckend?

 

10. Japanischer Garten in den Gärten der Welt
In den Gärten der Welt gibt es viele verschiedene Themengärten. Im japanischen Garten ging es überraschend hoch hinaus.

 

11. Zen-Garten
Es soll ja auch solch kleine Zen-Gärten für den Schreibtisch geben, weil das Harken so entspannen soll. Ob mir so ein Zen-Garten auch hilft, wenn die Terrorpüppi mal wieder besonders expressiv ihren Willen durchzusetzen versucht?

 

12. Besuch
Dieser Käfer leistete uns bei Kaffee und Kuchen Gesellschaft und erkundete nicht nur die Speisekarte, sondern auch Feuchttücher, Smartphone und Untertasse.

 

13. The bright side of Marzahn
Marzahn hat ja nicht so das super Image, dabei kann es durchaus ganz schön anzusehen sein!

Wie immer haben auch andere Blogger die Möglichkeit, den gesamten Monat lang noch eigene Beiträge hier zu verlinken.

 

By | 2017-10-07T00:23:49+00:00 Oktober 31st, 2015|Unterwegs|0 Comments

About the Author:

Mutter von Zweien, Berlinerin, Soziologin, Bloggerin. Jessi ist die Gründerin des Blogs Terrorpüppi. Sie bevorzugt eine undogmatische Sicht auf Familie und Gesellschaft, fordert aber von sich und anderen klare Haltungen ein. Jessi liebt Schokopudding und Berlin, ist Working Mom, Serienjunkie und liebt und lebt gleichberechtigte Partnerschaft und Elternschaft. Mit ihrer soziologischen Perspektive setzt sie sich gerne kritisch-reflektiert mit familiären und gesellschaftlichen Fragen auseinander, zugleich hat sie eine unbeirrbar optimistische Lebenseinstellung.

Leave A Comment