Sonntag, 21. Mai 2017

Standesamt Berlin Mitte oder auch: Berliner Behördenversagen de luxe. Ein Rant

Toll dachte ich, die Medien greifen das Berliner Behördenversagen auf, mit dem wir Familien insbesondere in Berlin Mitte derzeit zu kämpfen haben. So berichtet der Tagesspiegel jüngst: "Eltern warten monatelang auf Geburtsurkunden"

Allerdings. Dabei warteten wir ja auch nur 9 Wochen auf die Geburtsurkunde unseres Sohnes. Es hätte sogar noch länger gedauert, wenn wir nicht Druck gemacht hätten. So toll, wenn alles schnell und unproblematisch geht.

Bisher habe ich mich ja im Wesentlichen nur über Twitter geärgert.


Samstag, 13. Mai 2017

Erinnerung und Suche - Ninas Kaffeesätze (15)

Es ist der Dreizehnte des fünften Monats anno 2017. Wieder einmal freue ich mich wirklich sehr über die Kolumne "meiner" zauberhaften Nina. Gestern durfte ich sie endlich persönlich kennenlernen. Das erste Mal in den Arm nehmen, ihre körperliche Präsenz spüren. Ich sag euch, sie ist eine Wucht! Nina habe ich nicht gesucht. Nina habe ich einfach gefunden und ich hoffe, sie bleibt mir, nein uns, noch eine ganze Weile erhalten! Also hier auf dem Blog. So generell ja sowieso! 
Und wenn wir schon mal beim Suchen und Finden sind, kann ich ja auch ganz charmant überleiten zu ihrem Text, der handelt nämlich auch vom Suchen. Und von Erinnerungen. Gedanken zum weiterdenken.


Ninas Kaffeesätze

Erinnerung und Suche

von Nina alias Frau Papa

Gestern war ich schlagartig still. Nein, keine innere Ruhe, die mich erfüllte, es war eher ein Schockmoment. Mein PC machte ein komisches Brummgeräusch während der Bildschirm schwarz blieb. Oh-Oh, dachte ich. Vor wenigen Tagen hatte ich die Festplatte meines alten PC in den Rechner eingebaut und dabei schon verloren geglaubte Fotos und Videos gefunden. Gigabyte um Gigabyte entdeckte ich in einem Ordner, mit nichtssagendem Namen. Selbstverständlich habe ich alles gesichert… gespeichert und kopiert, damit ich es nicht verliere.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Es war einmal ein Brief an den KiKA

Es war einmal ein TV-Sender. Der KiKA. Den schaut meine Tochter ab und an. Ich geb es zu, denn ich finde nichts dabei. Abends kommt zum Beispiel das Baumhaus mit anschließendem Sandmann. Es kommt durchaus auch vor, dass die Püppi schon etwas früher damit anfängt, KiKA zu schauen oder eben im Anschluss an den Sandmann weiterzugucken. Zum Ende meiner Schwangerschaft und auch in den ersten Tagen nach Sohnemanns Geburt uferte das Ganze zudem etwas aus. Wenn die Püppi mal krank ist - was sie glücklicherweise sehr selten ist - dann darf sie sogar richtig viel KiKA gucken. Es ist wie es ist.

So ergab es sich jedenfalls, dass ich im Laufe der Zeit das Programm des Kinderkanals besser kennenlernen durfte.  Für jeden Geschmack und jede Altersstufe ist eigentlich etwas dabei. Zwar gibt es einzelne Serien, die ich ganz schrecklich finde - aus sehr unterschiedlichen Gründen - aber die darf meine Püppi teilweise sowieso nicht schauen. Altersbedingt. Ich muss zugeben, dass ich mir bisher eher Gedanken über Kinderbücher denn über Kinderserien gemacht habe.

Da passierte es, dass ich über einen Facebookbeitrag stolperte.

Follower