Die soziale Konstruktion der Freitagslieblinge. Oder: Es begann mit mir als Clown – Freitagslieblinge (4)

//Die soziale Konstruktion der Freitagslieblinge. Oder: Es begann mit mir als Clown – Freitagslieblinge (4)

Die soziale Konstruktion der Freitagslieblinge. Oder: Es begann mit mir als Clown – Freitagslieblinge (4)

Es ist Freitag und damit Zeit für die Freitagslieblinge. Das Jessi-Ich spricht hier ganz überraschend, denn eigentlich war das MadameFREUDig-Ich für heute angedacht. Doch mich – also das Jessi-Ich-ereilte am Donnerstag-Abend die Hiobsbotschaft frohe Kunde, die Freitagslieblinge machen zu dürfen.

Den Grund dafür weiß nur die Deutsche Telekom… MadameFreudig ist nämlich völlig überraschend von der Zivilisation abgeschnitten worden. Man könnte auch sagen, das Internet ist ein Totalausfall und niemand will es gewesen sein. Um mir dies mitzuteilen (so stelle ich es mir jedenfalls vor) musste sie durch die Weiten ihrer Hood laufen, um endlich Empfang zu bekommen – und um mir eben mitteilen zu können, dass sie es nicht schaffen wird, ihren Blogpost fertigzustellen. Da sitze ich also nun und rekapituliere meine Woche… und ich spekuliere, wie wohl ihre Woche gewesen ist, denn Notizenfetzen und Bilder von ihr sind vorhanden.

So kommt es, wie es nun einmal kommen muss, heute präsentiere ich meine Freitagslieblinge und außerdem meine Rekonstruktion ihrer Freitagslieblinge. Für Fake News entschuldige ich mich ausdrücklich nicht in diesem Zusammenhang, denn als Soziologin glaube ich eh nur an die soziale Konstruktion der Wirklichkeit. Und heute vor allem an meine Konstruktion.

Und schon geht es auch schon los. Verregnet war es diese Woche vermutlich nicht nur bei uns… Straßen werden überspült, unterspült und dieses Internet wird manchmal sogar ganz weggespült. Gerade jetzt, wo Kita-Ferien sind, ist das wirklich ärgerlich… aber es lässt sich ja nicht ändern und ich, äh wir versuchen einfach das Beste draus zu machen.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Mein liebster Moment mit meinen Kindern war, als ich völlig KO auf dem Sofa abhing, den Sohnemann nur hin und wieder bespaßen musste und ich der Püppi beim Malen zuschaute. Sie malte extra für mich eine Maske aus. Eine Clownsmaske und eben diese musste ich natürlich auch gleich aufsetzen. Sie beäumelte sich („amüsierte sich also köstlich“ – für diejenigen unter euch, deren Dialekt „beäumeln“ nicht kennt) und der Sohn war nur kurz irritiert, wollte aber dennoch sicherheitshalber an die Brust. Sicher ist sicher, denn die Sache mit der Milchproduktion muss schließlich gewährleistet bleiben.

Etwas gruselig sieht es ja schon aus, finde ich…
Auch MadameFreudig hatte einen Lieblingsmoment mit ihrem Kind. Bei dem Wetter der vergangenen Woche war der ja zwangsweise draußen bei Regen (oder drinnen, vor dem Regen flüchtend).
Draußen also. Wenn ich mir das so anschaue, wie das kleine Würmchen das Wasser hin und her kippt, hab ich plötzlich eine Ahnung, warum so manch Unterführung überschwemmt war… Kinder kennen ja bei sowas immer keine Grenzen, ne?

 

Lieblingsessen der Woche

Mein Lieblingsessen der Woche habe ich glücklicherweise gleich nach der Nachricht, dass ich noch die Freitagslieblinge schreiben „müsse“, fotografieren können.
Welch grausige Vorstellung, wenn ich mein Lieblingsessen der Woche schon am Montag oder so gehabt hätte. Dann gäbe es jetzt nämlich kein Foto, denn mein Essen esse ich in der Regel lieber, als dass ich es fotografiere. Da ich es aber erst gestern aß, konnte ich es ausnahmsweise auch visuell festhalten.
Zu sehen ist meine allerliebste Leibspeise seit meiner Kindheit: Kartoffelbrei mit Rahmspinat und Rührei.

Das hab ich ungelogen als Kind jede Woche gegessen. Über Jahre hinweg. Jetzt als Erwachse esse ich das auch immer noch gerne, aber jede Woche wäre dann doch etwas zu viel.


Bei MadameFREUDig gab es Gemüsecurry mit Wildreis. Sieht auch lecker aus und scheint sogar dem Nachwuchs zu schmecken. Wie sie es allerdings schafft, dass auch der Sprössling Gemüse isst, bleibt mir wohl ein ewiges Rätsel. In jedem Falle stelle ich mir gerade vor, wie MadameFREUDig auf dem Sofa abhängt und darauf wartet, dass der Mann des Hauses diese leckere Mahlzeit zubereitet und serviert. 

Lieblingsmoment nur für mich

Mein Lieblingsmoment nur für mich war gestern am frühen Abend, da habe ich nämlich ausgiebig geduscht. Ganz allein. Also so richtig allein! 
Daher gibt’s kein Foto, denn ich war wirklich allein!

Den liebsten Moment nur für MadameFREUDig verbrachte sie mit einem Buch in der Hängematte. Angesichts des Regenwetters aber stelle ich mir das sehr feucht vor und auch ein wenig bizarr. Vielleicht aber hat MadameFREUDig auch im Haus eine Hängematte. Das wiederum wäre ziemlich cool.
Ein Foto davon gibt es nicht, aber bestimmt nur, weil sie mich nicht neidisch machen will. Die hat doch ein Hängematten-Wellness-Zimmer. Garantiert!

Brandaktuell: Ich wurde soeben darauf hingewiesen, dass das Lieblingsbuch der Woche wohl aus der Hängematte liegend fotografiert wurde. Da sieht man es mal wieder: Überall Fake News. Als wenn die Sonne irgendwann in der letzten Woche geschienen hätte!

Lieblingsbuch der Woche

Ich lese ja immer noch die gute Sophie Seeberg mit ihrem Maik, der kein Bio verträgt. Es ist wirklich lustig-skurill, aber dank Kita-Ferien ist es sehr schwer, mit dem Buch voranzukommen. So ganz ohne Lieblingsbuch werde ich euch aber nicht lassen und einfach auf das Kinderbuch „Frösche küssen“ verweisen, das ihr, glücklicherweise sogar noch ganz aktuell bis Sonntag gewinnen könnt… (Einfach hier klicken).

Ein Lieblingsbuch der Woche gibt auch bei MadameFREUDig. Jeder kann zum Mörder werden. Da ich das Buch nicht kenne, kann ich nicht viel dazu sagen, außer dass ich befürchte, dass dies eine direkte Botschaft an mich sein könnte…



Inspiration der Woche

Inspiriert hat mich in dieser Woche MadameFREUDig nicht nur mit den Freitagslieblingen, sondern auch mit ihrem Interview über Gewalt bei kidzchaos. Das ist einfach so ein wichtiges Thema, da ist es hilfreich, fundierte Argumente in der Hand zu haben, denn noch immer sehen viel zu viele Menschen Gewalt an Kindern zu locker. Hat ja nicht geschadet, ne? 🙄

MadameFREUDig wiederum hat sich unter anderem von diesem Still-Video inspirieren lassen. Das Thema Stillen ist ihr nämlich ziemlich wichtig und nicht umsonst wird es darüber bald mehr auf dem Blog geben.
Das waren sie, meine und ihre Freitagslieblinge und wenn ihr mögt, dann schaut doch auch bei der BerlinMitteMom vorbei. Da findet ihr nicht nur ihre Freitagslieblinge, sondern auch die zahlreicher anderer Blogger und Bloggerinnen.
By | 2017-10-06T22:47:36+00:00 Juli 28th, 2017|Zum Miterleben und Mitfühlen|0 Comments

About the Author:

Mutter von Zweien, Berlinerin, Soziologin, Bloggerin, Jessi ist die Gründerin des Blogs Terrorpüppi. Sie bevorzugt eine undogmatische Sicht auf Familie und Gesellschaft, fordert aber von sich und anderen klare Haltungen ein. Jessi liebt Schokopudding und Berlin, ist Working Mom, Serienjunkie und liebt und lebt gleichberechtigte Partnerschaft und Elternschaft. Mit ihrer soziologischen Perspektive setzt sie sich gerne kritisch-reflektiert mit familiären und gesellschaftlichen Fragen auseinander, zugleich hat sie eine unbeirrbar optimistische Lebenseinstellung.

Leave A Comment