Donnerstag, 20. Juli 2017

Unterwegs in Berlin-Brandenburg (2)

Letzte Woche gab es bereits die erste Runde Ausflugstipps für Berlin-Brandenburg.

(Mit dabei waren u.a. das Extavium in Potsdam, der Optikpark Rathenow, das Museumsdorf Düppel und das Kindermuseum Labyrinth.)

Heute geht es nun weiter mit unseren Tipps. Auch heute liegt der Fokus auf Outdoor-Aktivitäten, aber auch eine Schlechtwetteralternative ist dabei:

  • Kahnfahrt im Spreewald
  • Baumwipfelpfad Baum und Zeit
  • Tierpark Cottbus mit Parkenden Bahn
  • Schloss Diedersdorf
  • Kinderkino und Sternenhimmel im Planetarium am Insulaner
  • Volkspark Potsdam 

... Und los geht's auch schon.

Spreewald - Kahnfahrt

In meiner Kindheit war ich mehrfach mit der gesamten Familie im Spreewald. Wir hatten dann immer einen großen Kahn gemietet und sind etliche Stunden durch den Spreewald geschaukelt. Ich habe immer ganz vorne gesessen und meine Finger im Wasser dahingleiten lassen. Zu DDR-Zeiten war es im Spreewald auch immer verdammt voll. Es war eben eine der wenigen Attraktionen. Mittlerweile ist es im Hafen von Burg etwas ruhiger, wenngleich immer noch viele Besucher vor Ort sind. Nicht wenige aber ziehen mittlerweile das individuelle Touren in Faltbooten oder Kanus den großen Kähnen vor.

Letzten Sommer war ich erneut mit meiner Familie dort. In nostalgischen Erinnerungen schwelgend plante die Familie den Ausflug und ich schloss mich an. Mit an Bord war die Püppi (damals 2,5jährig). Die zweistündige Tour klappte mir ihr sehr gut und auch ich konnte alte Erinnerungen aufleben lassen. Zwischendurch sieht man klassische Trachten, kann lokaltypische kulinarische Köstlichkeiten vor Ort verzehren oder für zu Hause erwerben.


Baum & Zeit - Baumwipfelpfad


In Beelitz-Heilstätten ist 2015 der Baumwipfelpfad Baum & Zeit eröffnet worden. Er wird seitdem sukzessive erweitert, doch schon seit der Eröffnung lohnt sich ein Tagesausflug. Die verfallenen Ruinen der Beelitzer Heilstätten sind bereits vom Erdboden aus eine spannende Angelegenheit, doch aus luftiger Höhe erst so richtig spektakulär. Es ist eine kleine Zeitreise und man kann einen wunderbaren Tag an der frischen Luft verbringen. Mit 9,50€ ist man als Erwachsener tagsüber dabei. Kinder (ab 7 Jahre) und Jugendliche zahlen 7,50€.



Am 06. Juni 2017 ist außerdem noch ein großer Barfußpark in unmittelbarer Nähe zum Baumwipfelpfad eröffnet worden. Diesen konnten wir noch nicht selbst erleben, steht aber definitiv auf unserer Liste! Es gibt wohl Kombi-Tickets für beides zusammen.

Tierpark Cottbus mit Parkeisenbahn

Ein kleiner, aber durchaus schöner Tierpark ist da in Cottbus. Nicht so überrannt und wir konnten nicht nur allerlei Tiere entdecken, sondern die Püppi konnte auch frei spielen. Besonderes Highlight ist die beim Tierpark gelegene Parkeisenbahn, die wir uns als Eisenbahn- und Bimmelbahnfans natürlich nicht entgehen lassen konnten. So sieht man zwar nicht Cottbus, aber zumindest noch ein paar mehr Grünanlagen (Eliaspark) und das Stadion der Freundschaft des FC Energie Cottbus (Fußball!).
Als Tagesausflug war es jedenfalls richtig schön, auch und gerade, weil hier nicht so große Menschenmassen rumschwirren wie im Berliner Zoo.




Schloss Diedersdorf

Beim Schloss Diedersdorf sind wir stetig wiederkehrende Besucher - und das, obwohl wir das Schloss selbst noch nie von innen gesehen haben.
Das Anwesen ist auf Familien mit Kindern wunderbar ausgelegt.
So gibt es nicht nur einen kleinen Spielplatz im Schatten von Bäumen, sondern auch einen großen, im Sinne von in die Höhe gewachsenen Indoorspielplatz, der in den Sommermonaten auch draußen ein großes Hüpfkissen aufbaut. Außerdem lassen sich für die Kinder kleine Fahrzeuge ausleihen.
Das eigentliche Highlight ist jedoch das Ponyreiten. Hier leiht man sich nämlich das Pony für 30 oder 60 Minuten aus und ist dann frei unterwegs statt nur kurz drei Runden in der Manege zu drehen. Das Pony Schoko hat es meiner Tochter besonders angetan.
Stärken kann man sich übrigens wunderbar im großen Biergarten und Brot und Kuchen gibt's in der Hofbäckerei.

Kinderkino und Sternenhimmel im Planetarium am Insulaner

Nun ist das Wetter nicht immer von Sonnenschein geprägt und selbst wenn es nicht regnet, braucht manch einer auch mal eine Verschnaufpause. Das Kinderkino oder auch der Sternenhimmel im Planetarium am Insulaner sind definitiv eine Überlegung wert. Wir haben den Regenbogenfisch auf seinem Abenteuer begleitet. Doch das Planetarium bietet noch mehr Programm für Kinder und natürlich auch für Erwachsene. Tickets kann man im Vorverkauf oder ab 1h vor Beginn der Veranstaltung vor Ort kaufen. Die Preise variieren.

Volkspark Potsdam

Der Volkspark Potsdam ist richtig schön und weitläufig. Und sauber. Sauber ist er auch - das fällt einem als Berliner gleich auf.
Der Eintritt ist sehr günstig und dafür kann man nicht nur die Grünanlagen bewundern, sondern auch nach Belieben die zahlreichen Sportanlagen nutzen, auf den Grünflächen picknicken und spielen, den richtig tollen Wasserspielplatz mit riesigem Wasserbecken und Floßbooten auskosten und auch tolle Spielgeräte entdecken. Neben dem Wasserspielplatz ist unbedingt der große Rutschenturm zu erobern!





Das war die zweite Runde Ausflugstipps für Berlin und Brandenburg. Nächste Woche gibt's dann auch schon die nächsten Ideen für die kommenden Familienausflüge. Oder aber ihr guckt auch schon mal in die Ausflugskarte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Follower