Überraschung ich bin schwanger! Aufruf zur Blogparade #ichhabesgesagt

//Überraschung ich bin schwanger! Aufruf zur Blogparade #ichhabesgesagt

Überraschung ich bin schwanger! Aufruf zur Blogparade #ichhabesgesagt

Gleich vorweg und ehe mich erste Glückwünsche erreichen: Ich bin nicht schwanger. Aber der Geburtstag der kleinen Terrorpüppi heute hat mich nostalgisch werden lassen und ich musste mich daran erinnern, wie ich die frohe Kunde meinem Bruder und meinen Eltern zukommen ließ.

Ich lud mich selbst zu Kaffee und Kuchen ein – soweit alles ganz normal. Ich wusste, dass sich gerade meine Mama sehr darauf freute, einmal Oma zu werden und entsprechend richtete ich meine Vorbereitungen weitgehend auf sie aus.

Für meine Eltern hatte ich einen ganz besonderen Brief geschrieben. Diesen habe ich dann in einen Briefumschlag getan und wollte ihn eigentlich nur in den Briefkasten werfen und warten, dass meine Eltern die Post holen. Da sitzen wir also im Wohnzimmer bei Kaffee und Kuchen und das erste, das meine Mutter – warum auch immer – erzählt, ist, dass sie heute ausnahmsweise früher die Post reingeholt hätte, aber bloß Werbung dabei gewesen sei.

Mein Plan klappt ja schon mal super. Es hieß also umdisponieren. Dann kam auch noch mein Bruder früher vorbei als erwartet. Also nochmal neu planen. Ich beschloss, ihm zuerst die frohe Kunde von einer Nichte bzw. eines Neffen mitzuteilen.

Ich lockte also meinen Bruder unter einem Vorwand kurz aus dem Wohnzimmer: Ich hätte da noch ein Buch gefunden, dass wohl ihm gehören müsse. Es handelte sich um ein Kinderbuch. In dieses hatte ich zuvor auf den Buchdeckel geschrieben „Lieber Onkel, meine Mama hat mir erzählt, dass du mir ganz oft aus diesem Buch vorlesen wirst„. Erwartungsfroh stand ich da und wartete auf eine Reaktion.

Es geschah… Nichts. Er schaute sich den Buchdeckel und das Buch ganz in Ruhe an und spekulierte plötzlich, ob das Buch womöglich dem Bruder unserer Mutter gehören könnte. Ich verneinte diese Annahme und er grübelte weiter. Gefühlt hat es wirklich eine Ewigkeit gedauert, ehe ihm plötzlich ein Licht aufging und er mich freudig in den Arm nahm.

Den Schock Die Überraschung noch gar nicht verdaut, machte ich ihn direkt im Anschluss zu meinem Komplizen. Er solle meinen Eltern gegenüber behaupten, dass er gerade den Postboten gesehen habe und die Post holen wolle. Dann sollte er mit meinem Brief wiederkommen und ihn einfach auf den Tisch legen. Wir gingen wieder zurück ins Wohnzimmer und nach einer kleinen Weile zog er den von mir geschmiedeten Plan durch und holte den Brief. Ganz kurz nur lag er auf dem Tisch, dann war meine Mama neugierig und öffnete ihn.

Sie ahnte definitiv nichts. Ja sie schien den Brief sogar ungläubig zu studieren. Ganz offenbar vermutete sie Betrug. Sie murmelte, dass sie doch gar nichts bestellt hätte und was das solle mit „kein Widerrufs- und Umtauschrecht“. Meine Mama witterte Betrug und las den Brief zunächst gar nicht vollständig. Ich glaubte ja schon, dass mein Bruder lange brauchte, um den Braten zu riechen, aber meine Mama ließ wirklich auf sich warten.

Bevor ich aber weiter erzähle: Hier erst einmal der Brief, der meine Eltern erreichte:

Als sie es dann endlich verstand, als sie verstand, dass sie Oma werden würde, stiegen ihr unmittelbar Tränen in die Augen. Lustigerweise hatte sie noch immer nicht alles ganz genau gelesen und fragte zuerst meinen Bruder, ob er Vater werden würde. Mit kurzem Verweis auf den Brief aber begriff sie endgültig, dass ich ihr ein Enkelkind schenken würde. Diese Situation war unglaublich emotional. So echt, so unglaublich groß war ihre Freude. Beim künftigen Geschwisterkind werde ich mir sicherlich wieder was besonderes überlegen.
————————————————————————————————————————-
Und da ich unglaublich neugierig bin, wie ihr die Nachricht der Schwangerschaft euren Liebsten erzählt habt – sei es den Vätern, Großeltern, guten Freunden, Geschwisterkindern oder anderen Menschen – rufe ich zur Blogparade mit dem Hashtag #ichhabesgesagt aus.
Willkommen sind natürlich auch Beiträge, in denen ihr erzählt, wie andere euch von ihrer Schwangerschaft erzählt haben oder wie ihr es eigentlich selbst gerne erzählt oder erfahren hättet.
Am Ende der Blogparade werde ich eine Zusammenfassung der Blogparade schreiben und einen Überblick darüber geben, wie vielfältig man die Nachricht der Schwangerschaft „verpacken“ kann!
Alles was ihr machen müsst, um an dieser Blogparade teilzunehmen, ist:
  • Schreibt einen Beitrag bis zum 31.01.2016, indem ihr erzählt, wie ihr die Nachricht der Schwangerschaft übermittelt habt oder aber wie euch eine solche Nachricht erreicht hat. Leider freuen sich nicht immer alle Angehörigen und Freunde über eine Schwangerschaft. Willkommen sind ausdrücklich auch Beiträge ohne Happy End.
  • Verlinkt in eurem Beitrag bitte diesen Blogpost und kommentiert außerdem unter diesem Beitrag, wobei ihr natürlich den Link zu eurem Beitrag hinterlassen solltet.
  • Nutzt den Hashtag #ichhabesgesagt

 

Und das sind die Beiträge!

Murmelmama von Chaoshoch2: Mama sagt, DAS überspringt eine Generation!
Miss Moneypenny: Du, Schahatz…
Daddy Dahoam: Wir sind schwanger, doch wie sagen wir es…
Mamis Blog: Blogparade „Überraschung, ich bin schwanger“ #ichhabesgesagt
Mama in Hamburg; Blogparade #ichhabesgesagt
Erdbeerlila: Schatz, das Christkind war schon da! #ichhabeesgesagt
wheelymum: Wie ich von meiner Schwangerschaft erzählte #ichhabesgesagt
Sarah vom Zwergenzimmerchen: Überraschung #ichhabesgesagt
Jule von Krümel-Space: Blogparade: Und plötzlich schwanger
Nordhessenmami: Schatz, wir bekommen ein Baby – Blogparade #ichhabesgesagt
Verflixter Alltag: Herzlichen Glückwunsch, Ihr werdet Großeltern (#ichhabesgesagt)
Mama Natur: Blogparade: Ich hab es gesagt
Timbaru: Eine Erinnerung
mutterstiefchen: #ichhabesgesagt Schatz wir müssen reden – ich bin schwanger! #blogparade
nupsigedöns: Ich habe es gesagt!
Sonjas besondere Welt: Blogparade – Verkündung meiner 1. Schwangerschaft #IchHabEsGesagt
Zweifachmama: #ichhabesgesagt: Damals 2007 & 2010 😉

By | 2017-10-06T23:56:23+00:00 Dezember 6th, 2015|Zum Miterleben und Mitfühlen|0 Comments

About the Author:

Mutter von Zweien, Berlinerin, Soziologin, Bloggerin, Jessi ist die Gründerin des Blogs Terrorpüppi. Sie bevorzugt eine undogmatische Sicht auf Familie und Gesellschaft, fordert aber von sich und anderen klare Haltungen ein. Jessi liebt Schokopudding und Berlin, ist Working Mom, Serienjunkie und liebt und lebt gleichberechtigte Partnerschaft und Elternschaft. Mit ihrer soziologischen Perspektive setzt sie sich gerne kritisch-reflektiert mit familiären und gesellschaftlichen Fragen auseinander, zugleich hat sie eine unbeirrbar optimistische Lebenseinstellung.

No Comments

  1. Wiebke (Verflixter Alltag) 6. Dezember 2015 at 17:49 - Reply

    Na da hast Du mich aber ordentlich aufs Korn genommen 😉 Ich dachte erst bei den ersten Worten: "Das gibts doch nicht!" Aber Du hast es ja schnell aufgelöst 😉 Eine schöne Blogparade, an der ich mit Sicherheit teilnehmen werde, aber wohl erst im Januar. Erinner mich ansonsten kurz vor Ende nochmal daran, falls ich es verpeile. Wäre bei mir ja nichts Neues 😉
    Lieben Gruß und einen schönen zweiten Advent, Wiebke

  2. Anja von Mami anders 6. Dezember 2015 at 21:45 - Reply

    Da hast du dir für deine Familie ja richtig was einfallen lassen. Die Reaktionen sind einfach zu süß 🙂

    Daraus eine Blogparade zu machen finde ich eine super Idee. Da kommen mit Sicherheit ein paar tolle Beiträge zusammen.
    Ich werde versuchen, auch etwas dazu beizutragen, auch wenn ich beim Verkünden meiner Schwangerschaft nicht annähernd so kreativ war wie du.

    Liebe Grüße
    Anja

  3. Monne 6. Dezember 2015 at 23:07 - Reply

    Super Idee! Endlich mal jemand, der sich auch um die Verkündigung Gedanken gemacht hat. Wir haben bei beiden Kindern lange überlegt, wie wir es bekannt machen. Alle haben uns im Nachhinein für verrückt erklärt…
    Bei Kind 1 haben wir auf einer Party Einladungen verteilt – für die Babyparty im nächsten Mai im Namen des Ungeborenen. War mit liebe selbstgebastelt und ist eingeschlagen wie ne Bombe!
    Bei Kind 2 haben wir Kind 1 ein Shirt gekauft mit "Best Sister ever" und sie damit in die Gruppe laufen lassen…. 😉 Auch sehr witzig, die überraschten Gesichter zu sehen, wenn niemand damit rechnet. I Love it! Und würde es immer wieder kreativ mitteilen

  4. Jessi [Terrorpüppi] 6. Dezember 2015 at 23:12 - Reply

    Oh das sind definitiv auch sehr schöne Ideen. Gerade bei der Verkündung des zukünftigen Geschwisterkindes ist es ja ideal, das Erstgeborene einzuspannen 😀

    …und die Einladungskarten finde ich super! Das hätte ich auch schön gefunden *merk*

    …bei der Auswertung kann ich ja auch noch verraten, was ich mir für meinen Opa aka Terrorpüppis Ur-Opa hatte einfallen lassen 😉

  5. Zwischen Windeln und Wahnsinn 10. Dezember 2015 at 11:35 - Reply

    So, hier ist mein Beitrag zu Deiner Blogparade. Ich hatte gleich drei Mal etwas zu verkünden.

    https://dienna79.wordpress.com/2015/12/10/ichhabesgesagt-wie-ich-die-wundervollsten-nachrichten-der-welt-verbreitet-habe/

  6. Jessi [Terrorpüppi] 10. Dezember 2015 at 12:12 - Reply

    Vielen lieben Dank für deinen Beitrag!
    Du hast ja schon eine sehr bewegte Verkündungsgeschichte hinter dir!

  7. Alltagsheldin 12. Dezember 2015 at 14:52 - Reply

    Oh! Der Brief ist ja mal eine total tolle Idee! Wirklich genial!!!
    Und eine klasse Blog-Parade, die notiere ich mir gleich mal!! <3

  8. Anja von Mami anders 16. Dezember 2015 at 22:40 - Reply

    Mein Beitrag zu deiner tollen Blogparade, Jessi: Von der großen Bürde des ersten Enkels 😉

    http://mamianders.de/tatort-das-erste-enkelkind/

  9. Jessi [Terrorpüppi] 17. Dezember 2015 at 9:18 - Reply

    Danke dir!

    Ich freue mich schon auf deinen Beitrag <3

  10. Jessi [Terrorpüppi] 17. Dezember 2015 at 9:19 - Reply

    Vielen lieben Dank für deinen tollen Beitrag!

  11. Reni von Mamis Blog 4. Januar 2016 at 17:20 - Reply

    Danke schön für Deinen Aufruf zur Blogparade. Ich finde Deine Idee super. So spektakulär war es hier nicht. Ich habe es trotzdem aufgeschrieben, wie wir es gesagt haben bei den beiden Schwangerschaften.
    http://www.mamis-blog.de/2016/01/04/blogparade-ichhabesgesagt/

    Hoffentlich ist es nicht zu lang geworden. 😉 Es hat mir Spaß gemacht, das nochmal Revue passieren zu lassen. Ich habe die Situationen noch im Kopf als wäre es gestern gewesen.

    Liebe Grüße
    Renate

  12. ErdbeerLila 7. Januar 2016 at 0:46 - Reply

    Sooo…..nu hab ich auch was dazu geschrieben. Tolles Thema!
    Jetzt sitz ich hier und lache vor mich hin, weils eigentlich echt witzig war.
    Guck:

    http://erdbeerlila.blogspot.de/2016/01/schatz-das-christkind-war-schon-da.html

    Danke für die schöne Blogparade,

    Mara

  13. Sarah 14. Januar 2016 at 22:13 - Reply

    Hallo!

    Nun jetzt auch mein Beitrag zu dieser tollen Blogparade. Auch wenn es eher die Geschichte drum herum ist, weil das eigentliche "Wie wir es gesagt haben" eher unspäktakulär ist.

    http://zwergenzimmerchen.de/ueberraschung-ichhabesgesagt/

    Liebe Grüße,
    Sarah

  14. mutterstiefchen 19. Januar 2016 at 11:56 - Reply

    Liebe Jessi,

    endlich ist es geschafft 🙂 Mein Beitrag zum "Schwangerschaftsouting" ist fertig.

    http://wp.me/p65oRt-c9

    Viele Grüße

    Mutterstiefchen

  15. Jule 19. Januar 2016 at 22:07 - Reply

    Hallo liebe Jessi,

    ein schönes Thema für eine Blogparade und wie viele unterschiedliche Geschichten und Ansätze zusammenkommen – toll!!

    Mein Beitrag steht unter dem Titel "Blogparade: Und plötzlich schwanger" unter http://kruemel.space/blogparade-und-ploetzlich-schwanger/.

    Ganz liebe Grüße

    Jule

  16. nordhessenmami 20. Januar 2016 at 22:23 - Reply

    Liebe Jessi,

    das Thema ist so großartig, dass ich einfach mitmachen musste. Ich habe unsere "Schwangerschafts-Offenbarungen" in meinem Blog niedergeschrieben und hoffe, dass hier viele tolle Ideen zusammenkommen.
    http://www.nordhessenmami.de/2016/01/schatz-wir-bekommen-ein-baby-blogparade-ichhabesgesagt/

    Liebe Grüße
    Carina

  17. Wiebke (Verflixter Alltag) 21. Januar 2016 at 23:11 - Reply

    So, geschafft. Hier mein Beitrag dazu, wie wir es den Großeltern verkündet haben.
    http://verflixteralltag.blogspot.de/2016/01/herzlichen-gluckwunsch-ihr-werdet.html

    Lieben Gruß, Wiebke

  18. Mama Natur 22. Januar 2016 at 10:54 - Reply

    Liebe Jessi.
    Hier mein Beitrag zur Blogparade. 🙂
    Liebe Grüße
    Anita

    https://mamanatur.wordpress.com/2016/01/20/ich-hab-es-gesagt/

  19. Nina / timbaru 25. Januar 2016 at 12:13 - Reply

    Hallo Jessi,

    da habe ich es tatsächlich auch noch geschafft, an Deiner Blogparade teilzunehmen.

    http://timbaru.de/eine-erinnerung/

    Liebe Grüße, Nina

  20. FlavorZ-Queen 27. Januar 2016 at 11:29 - Reply

    Ich habe meinen Blog dann auch mal aus der "Sommerpause" geholt und einen Beitrag für die Blogparade geschrieben! 🙂

    http://nupsigedoens.blogspot.de/2016/01/ich-habe-es-gesagt.html

  21. Jessi [Terrorpüppi] 17. Februar 2016 at 13:11 - Reply

    Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte… meine eigene Doktorarbeit kam dazwischen. Natürlich werde ich deinen Beitrag gleich aufnehmen und auch noch teilen 🙂

  22. Jessi [Terrorpüppi] 17. Februar 2016 at 13:12 - Reply

    Auch bei dir möchte ich mich entschuldigen. Meine Doktorarbeit kam dazwischen…. aber selbstverständlich werde ich Beitrag gleich aufnehmen und auch noch teilen 🙂

Leave A Comment