Dienstag, 21. März 2017

Die ersten zwei Wochen zu viert. Eine Familie wächst neu zusammen

Vor zwei Wochen habe ich dich geboren, seit zwei Wochen bist du nun also so richtig Teil unserer Familie. Einer Familie, die nicht mehr ist, was sie war und die nur noch mit dir sein kann.

Mit dir ist alles anders, alles wieder neu. Doch zugleich haben wir mit der Terrorpüppi Erfahrungen gesammelt, die uns zu ruhigeren, ausgeglicheneren Eltern machen. Dennoch müssen wir mit dir zugleich wieder gänzlich neue Erfahrungen machen. 

Du bist nicht wie deine Schwester, du bist ganz anders. Die Parallelen zwischen euch sind bis jetzt eher gering. Du bist genauso einzigartig.

Es ist das erste Mal, dass ich diese Geburtswünsche à la "Wir wünschen euch eine schöne Kuschelzeit" nicht als blanke Häme empfinde, sondern aufrichtig nachvollziehen kann. Denn du kuschelst. Du genießt den engen Körperkontakt und weinst fast gar nicht, so lange wir Hunger und Hautkontakt befriedigen. Das tun wir gerne. 

Es ist bisher so unglaublich entspannt mit dir, dass ich mich in manchen Momenten in Habachtstellung wiederfinde, weil ich kaum glauben kann, dass die erste Babyzeit auch anders sein kann. Zudem weiß ich, dass es noch anders werden kann. Aber jetzt im Augenblick, da genieße ich einfach nur den Moment mit dir! 

Klar, anstrengend ist es trotzdem, weil mein Körper sich regenerieren und ich dabei mit viel weniger Schlaf auskommen muss. Zugleich fordert auch deine große Schwester ihren Teil meiner Aufmerksamkeit für sich ein, aber ich bin weit davon entfernt schon jetzt an meine Belastungsgrenzen zu stoßen. Das mag noch kommen. Ganz bestimmt wird das auch mal kommen, aber jetzt, so kurz nach der Geburt, können wir ganz in Ruhe als Familie neu zusammen wachsen.

Mit der Terrorpüppi hast du eine tolle große Schwester. Sie kriegt das ganz wunderbar hin, auch wenn man merkt, dass es nicht immer so leicht für sie ist. Denn auch für sie ist alles anders. Plötzlich ist da noch ein kleines Wesen, das von ihren Eltern so unglaublich geliebt wird und das obendrein noch einen Haufen Aufmerksamkeit bekommt.

Wir wachsen als Familie neu zusammen und ein jeder wächst an der neuen Konstellation auch persönlich. Du bereicherst uns. Du bist willkommen und wirst geliebt. Werde und sei, was immer du bist und sein willst. Wisse uns an deiner Seite. Deine Familie, die dich liebt. 



1 Kommentar:

  1. Ahhhh, ich habe gar nicht mitbekommen, dass es schon so weit war. Ich hoffe, die Entbindung war dieses Mal nicht so traumatisch?!
    Nachträglich ganz herzlichen Glückwunsch und eine wunderbare Zeit für Euch vier!
    GLG, Manati

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Follower