Freitag, 7. Juli 2017

Von einem Frühstück im Bett bis Frozen in der Glotze - Freitagslieblinge (1)

Die wirklich zauberhafte Anna von BerlinMitteMom hat nun schon seit einiger Zeit eine richtig tolle Aktion auf dem Blog: Die Freitagslieblinge. Dabei soll Woche für Woche: das Lieblingsessen und das Lieblingsbuch der Woche, der Lieblingsmoment mit den Kindern und der Lieblingsmoment für mich allein sowie die Inspiration der Woche rekapituliert werden.

So klassisches Tagebuchbloggen gibt es hier kaum auf dem Blog. Manchmal aber Geschichten aus dem Alltag und bisweilen auch Tipps, wie vielleicht so ein Alltag mit Kind noch einfacher oder noch schöner werden kann. In den kommenden Wochen möchte ich gerne ausprobieren, ob die Aktion Freitagslieblinge nicht auch was für den Terrorpüppi-Blog ist. Feedback ist also explizit willkommen! Und los geht's auch schon mit dem Lieblingsessen der Woche...


Lieblingsessen der Woche

Beginnen wir dem Lieblingsessen, denn (Familien)Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Mein Lieblingsessen der Woche ist ein Frühstück, welches mir mein Mann gezaubert hat. Ich saß gerade mit dem Sohnemann im Bett, als meine Tochter plötzlich mit einem gelben Handtuch angerannt kam. Es sollte als Unterlage dienen, damit wir das Bett nicht voll krümeln... und schon kam auch das liebevoll arrangierte Frühstück. Nicht nur schmecken Schnittchen immer besonders gut, wenn sie jemand anderes gemacht hat. Der Moment im Familienbett mit all meinen Liebsten war einfach so entspannt, so liebevoll.




Lieblingsmoment mit den Kindern

Mein liebster Moment mit meinen Kindern war, als ich den schlafenden Sohnemann in sein Beistellbettchen legen wollte und in eben diesem sein großes Schwesterchen vorfand. Ich vergesse manchmal einfach wie klein sie doch noch ist und dass sie auch als große Schwester noch immer auch mein kleines Mädchen ist, welches auch nach der Geburt ihres Bruders ganz viel Aufmerksamkeit braucht und bekommen soll.



Lieblingsmoment nur für mich

Mein Lieblingsmoment nur für mich hat wirklich nur einen Moment angedauert. Nachdem ich den Sohn nämlich abends gestillt hatte, begab ich mich ins Bad. Die Badewanne war mein Ziel. In dieser machte ich es mir sogleich gemütlich mit einem Buch und dem Smartphone. Gerade als ich letzteres aus der Hand legte, um zum Buch greifen zu können, war MEIN Moment auch schon wieder vorbei. Genau in diesem Augenblick also, wo ich endlich den Stress des Tages, ach der Woche, abfallen lassen und mich entspannen konnte. Der Moment war so plötzlich vorbei, weil zwei weinende Kinder das Bad betraten... Ich weiß ja nicht, ob ihr das könnt, aber ich kann nicht mehr entspannen, wenn ich meine Kinder weinen sehe und höre.


Lieblingsbuch der Woche

Mein Lieblingsbuch dieser Woche ist die einfach geile Klolektüre von Christian Hanne alias Familienbetrieb bereits im vergangenen Jahr geschrieben, doch auch 2017 unterhält sie mich prächtig.




Durch die Rezension habe ich so richtig Lust bekommen, das Buch noch einmal zu lesen. Auf dem Klo, versteht sich.

Inspiration der Woche

Die Inspiration der Woche habe ich bei Roksana vom Blog Lottes Motterleben gefunden. Roksana hat mit viel Humor und Scharfsinn den bei fast allen Kindern heiß begehrten Film Frozen interpretiert. Mal ganz davon abgesehen, dass der Blogpost definitiv total unterhaltsam geschrieben ist, lohnt er sich auch deshalb, weil er zum Nachdenken anregt. Nachdenken über den Medienkonsum unserer Kinder. Ich achte bereits verstärkt darauf, dass meine Tochter (und irgendwann dann auch mein Sohn) mit einer Vielzahl von Rollenbildern konfrontiert wird. Besonders wichtig ist es mir hierbei, dass sie nicht zu intensiv eindimensionalen Geschlechterstereotypen ausgesetzt ist. In Roksanas Beitrag steht das jedoch nicht im Zentrum - was man ja durchaus hätte tun können. Stattdessen analysiert sie die Beziehung von Anna und Elsa zu ihren Eltern.
Ich wiederum fühle mich daraufhin inspiriert dazu, in Zukunft nicht nur die medialen Rollenbilder stärker zu reflektieren, sondern auch die Beziehungen der Figuren zueinander. Hierüber möchte ich mit meinen Kindern auch häufiger reden, damit es weniger medialer Konsum und mehr aktive Auseinandersetzung ist.


Das waren meine Freitagslieblinge dieser Woche. Was waren eure? Könnt ihr mir ein tolles Buch empfehlen? Und was hat euch Inspiration geschenkt?

Lieben Gruß
Jessi


---
Das waren sie, meine Freitagslieblinge. Wenn ihr bei der BerlinMitteMom vorbei schaut, dann findet ihr dort nicht nur ihre Freitagslieblinge, sondern auch die zahlreicher anderer Blogger und Bloggerinnen.

Kommentare:

  1. Sehr ausführlich, cool. Lg alu

    AntwortenLöschen
  2. Frühstück im Bett.... das hatte ich auch schon ewig nicht mehr! Klingt sehr gemütlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das haben wir auch wirklich sehr genossen!

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Follower